30. Mär 2017

Informationen zu den kantonalen Programmen, den aktuellen Förderbeiträgen und den jeweiligen Kontaktstellen finden Sie auf www.dasgebaeudeprogramm.ch.

Holzenergie Schweiz: Mehr Geld für Holzenergieprojekte

(Holzenergie Schweiz) Seit dem 1. Januar 2017 sind die Förderbeiträge im Energiebereich neu geregelt: Die Einreichung der Gesuche wurde stark vereinfacht, zudem fördern viele Kantone Holzheizungen mit wesentlich höheren Beiträgen als bisher.


Seit Anfang dieses Jahres wird der Energieträger Holz in vielen Kantonen stärker gefördert als bisher. Etwa im Kanton Bern, wo man mit wesentlich höheren Beiträgen für Fernwärmenetze und Holzheizwerke künftig grössere Anreize schaffen will, um unsere zweitwichtigste erneuerbare Energie noch konkurrenzfähiger zu machen und die lokale Waldwirtschaft längerfristig zu stärken. Die Kantone haben erkannt, dass sich die klima- und energiepolitischen Zielsetzungen durch eine verstärkte Holzenergienutzung ziemlich einfach erreichen lassen. Ebenso ist die Erhöhung der Förderbeiträge Ausdruck davon, dass die Holzenergiebranche ihre Hausaufgaben weitgehend gemacht hat und dass heute Klima- bzw. Energiepolitik einerseits sowie Luftreinhaltung andererseits keine Gegensätze mehr sind. Informationen zu den kantonalen Programmen, den aktuellen Förderbeiträgen und den jeweiligen Kontaktstellen finden Sie auf www.dasgebaeudeprogramm.ch.

Mit QM Holzheizwerke steht ein Planungstool zur Verfügung, welches den effizienten Einsatz der Fördermittel gewährleistet und für eine herausragende Qualität der Planung und Realisierung der Holzenergieanlagen sorgt. Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Beratungsdienst von Holzenergie Schweiz gerne zur Verfügung.

Text: Holzenergie Schweiz

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Werbung

  • Heizmann

  • e360

  • Liebi LNC

  • Windhager

  • Schmid energy solutions

  • El contenido de esta página requiere una versión más reciente de Adobe Flash Player.

    Obtener Adobe Flash Player