News

26. Mär 2019

71% des Pelletverbrauchs wurde 2018 durch Schweizer Pellets gedeckt. ©Bild: proPellets Austria

Propellets.ch: Schweizer Pelletverbrauch knackt 300'000 Tonnen-Marke

(pelletpreis.ch) 2018 kann wiederum als Erfolgsjahr für Pellets bezeichnet werden, meldet der Branchenverband Propellets.ch. Erstmals sei die 300'000 Tonnen-Marke im Verbrauch geknackt. 71% der Pellets wurden in der Schweiz produziert. Der Anlageverkauf stieg um 9%. (Texte en français >>)


Um die Pelletheizungen zu betreiben, wurden im Jahr 2018 rund 305'000 Tonnen Pellets verbraucht. Das sind gemäss Propellets.ch 7% mehr als im Jahr 2017, davon seien 71% durch Schweizer Pellets gedeckt worden. Schweizer Pelletproduzenten stellten 227‘000 Tonnen Pellets her, ein Anstieg um 8%.

Siehe auch Marktkommentar von pelletpreis.ch vom 15.3.19 >>

Propellets weist auf das Vorbild von Österreich hin: 2018 wurden in Österreich rund 960'000 Tonnen Pellets verbraucht. Das entspricht einer Einsparung von 480 Mio. l Heizöl und ist mehr als dreimal so viel wie in der Schweiz. Während hierzulande fast jedes zweite Gebäude noch mit Öl geheizt wird, sind in Österreich weniger als ein Fünftel der Haushalte vom Öl abhängig. Das zeigt wie gross das Entwicklungspotenzial in der Schweiz noch ist!

Text: pelletpreis.ch, Quelle: Propellets.ch

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

 
  • Liebi LNC

  • Windhager

  • El contenido de esta página requiere una versión más reciente de Adobe Flash Player.

    Obtener Adobe Flash Player


  • Heizmann

  • Oekofen
 

Ihre Werbung

Die Mediadaten finden Sie in unserem PDF

Newsletter

 

Folgen Sie uns!