News

26. Sep 2012

Die Nachfrage nach Pelletzentralheizungskessel und Pelletkaminöfen ist in Österreich zurzeit höher als je zuvor. Bild: proPellet Austria

Österreich: Stürmische Nachfrage nach Pelletheizungen

(proPellets) Einen heissen Herbst erlebt derzeit die österreichische Pelletwirtschaft. Die Nachfrage nach Pelletzentralheizungskessel und Pelletkaminöfen ist höher als je zuvor. Viele Installationsbetriebe sind bereits mit der Installation neuer Pelletheizungen bis in den Winter ausgebucht.


Christian Rakos, Geschäftsführer von proPellets Austria: „Die höchsten Zuwachsraten erwarten wir im heurigen Jahr im Bereich der Pelletkaminöfen und der Pelletheizungen für grössere Objekte. Der Pelletkaminofen bietet für Kurzentschlossene die Möglichkeit, die Heizkosten kurzfristig deutlich zu senken, ohne die gesamte Heizanlage zu tauschen. Bei grösseren Gebäuden sind durch den Umstieg von Öl auf Pellets enorme Einsparungen erzielbar. So kann man bei einem Gebäude mit einem Heizölverbrauch von 20‘000 Litern beim Umstieg auf Pellets in der heurigen Heizsaison mehr als 10‘000 Euro einsparen. Da amortisiert sich ein Umstieg in kürzester Zeit."

Aber auch bei Einfamilienhäuser, die noch mit Öl beheizt werden, lohnt sich der Umstieg. Eine Halbierung der Heizkosten, der angenehme Holzgeruch im Keller und der grosse Beitrag zum Klimaschutz machen für viele den Wechsel auf Pellets attraktiv.

Text: proPellets Austria

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

 

    El contenido de esta página requiere una versión más reciente de Adobe Flash Player.

    Obtener Adobe Flash Player


  • Heizmann

  • Oekofen

  • Liebi LNC

  • Windhager
 

Ihre Werbung

Die Mediadaten finden Sie in unserem PDF

Newsletter

 

Folgen Sie uns!