News

29. Aug 2012

Bereits 88% der in Österreich produzierten Holzpellets sind ENplus zertifiziert.

Österreich: 88% Marktanteil für neues Pellets-Qualitätssiegel ENplus

(proPellets Austria) Die im vergangenen Jahr europaweit eingeführte Qualitätszertifizierung für Holzpellets ENplus hat sich in am Markt bewährt. Christian Rakos, Präsident des European Pellet Council, zeigt sich zufrieden: „Wir haben unser Ziel, ein europaweit einheitliches Qualitätssiegel für Pellets am Markt zu verankern, viel rascher erreicht als angenommen. Kunden erwarten von Holzpellets dasselbe Mass an Qualitätssicherung und Betriebssicherheit wie von fossilen Energieträgern. Dieses können wir jetzt anbieten.“


Bereits 88% der in Österreich produzierten Holzpellets sind ENplus zertifiziert. Bei zertifizierten Händlern haben die Kunden die Gewährleistung, dass das Produkt normgerecht ist, und dass auch Lagerung und Zustellung fachkundig durchgeführt wird. Anhand der Identifikationsnummer am Lieferschein können die Verbraucher den Weg der Pellets nachvollziehen.

Verkaufsrekord bei
Pelletheizungen erwartet
Die österreichische Pelletwirtschaft erwartet für 2012 einen neuen Verkaufsrekord bei Pelletheizungen. Nach Schätzungen von proPellets Austria werden im heurigen Jahr voraussichtlich über 12‘000 neue Zentralheizungskessel für Holzpellets installiert. Noch dynamischer als der Pelletkesselmarkt wächst der Absatz von Pelletkaminöfen, wo heimische Hersteller von einem Marktwachstum von bis zu 50% sprechen.


Längere Wartezeiten möglich
Christian Rakos: „Manche unserer Mitgliedsbetriebe klagen, dass der Facharbeitermangel bei Installationsbetrieben dazu führt, dass Kunden zum Teil längere Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, bis ihre neue Pelletheizung installiert wird." Besonders attraktiv ist der Umstieg auf Pellets heuer wegen der Förderung des Klima- und Energiefonds. Haushalte, die von Öl auf Pellets umrüsten, erhalten einen Zuschuss von 1‘000 Euro.

Kunden, die in Österreich noch heuer einen Pelletkessel installieren wollen, sollten sich sobald wie möglich bei einem der proPellets Heizkesselhersteller melden. Diese können Ihnen einen Installationsbetrieb in der Nähe empfehlen, der noch eine Installation im heurigen Jahr durchführen kann.

Text: proPellets Austria

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

 

    El contenido de esta página requiere una versión más reciente de Adobe Flash Player.

    Obtener Adobe Flash Player


  • Heizmann

  • Oekofen

  • Liebi LNC

  • Windhager
 

Ihre Werbung

Die Mediadaten finden Sie in unserem PDF

Newsletter

 

Folgen Sie uns!