12. Jul 2017

Die Holzvergaseranlage in Stans NW ist bereits seit 2008 in Betrieb. Bild: Holzenergie Schweiz

Blick auf die Energiezentrale der ORC-Anlage von Nesslau SG. Bild: Holzenergie Schweiz

Holzenergie Schweiz: 23 mit Holz betrieben WKK Anlagen – ein Überblick

(Holzenergie Schweiz) Ende 2015 waren in der Schweiz – vom kleinen Zimmerofen bis zum grossen Holzkraftwerk – insgesamt 594‘264 Holzheizungen in Betrieb, welche insgesamt 4.9 Millionen Kubikmeter Holz pro Jahr nutzen. 594‘241 Anlagen erzeugen Wärme, 23 Anlagen sind Wärme-Kraft-Kopplungsanlagen Und der Strom wird in Zukunft gegenüber der Wärme zweifellos an Bedeutung gewinnen.


Die gesamte elektrische Leistung der 23 Anlagen ist mit knapp 55‘000 kW zwar noch recht bescheiden und entspricht nur gerade etwa 1/25 der elektrischen Leistung des Kernkraftwerks Leibstadt. Doch viel wichtiger als der aktuelle Anteil ist der Umstand, dass die verschiedenen Technologien zur Wärme-Kraft-Kopplung aus Holz mittlerweile aus dem Stadium von Pilot- und Demonstrationsanlagen herausgetreten sind und Marktreife erlangt haben.

Im grossen Leistungsbereich findet sich die Technologie der Dampfturbine in den grossen Holzkraftwerken von Domat/Ems, Basel, Bern und Zürich Aubrugg sowie in den beiden Altholzanlagen von Weiningen und Otelfingen. Im mittleren Leistungsbereich dominieren die ORC-Anlagen („Organic Rankine Cycle“), bei welchen anstelle von Wasser ein Thermoöl verdampft wird. Und im kleinen Leistungsbereich stehen heute Holzvergaser im Einsatz, welche auf Anhieb 7‘000 Jahresbetriebsstunden erreichten und welche gegenüber den anderen Technologien auch die höchsten elektrischen Wirkungsgrade aufweisen (bis 25%). Die Produktion von Wärme und Strom aus Holz ist in der Regel nur dann wirtschaftlich tragbar, wenn man für den erzeugten Strom die kostendeckende Einspeisevergütung KEV erhält. Leider bestehen hier lange Wartelisten, und 2017 können keine Gesuche mehr angemeldet werden.

Potenzial erst zu zwei Dritteln ausgeschöpft
Im Schweizer Wald wachsen jedes Jahr 10 Millionen Kubikmeter Holz nach. Die heutige jährliche Energieholznutzung beträgt 4.9 Millionen Kubikmeter. Das wirtschaftlich und ökologisch sinnvolle Energieholzpotenzial lässt sich auf etwa 7.5 Millionen Kubikmeter pro Jahr abschätzen. Somit nutzen wir heute erst zwei Drittel des Energieholzpotenzials. Es hat also im Schweizer Wald noch genügend Holz für weitere Anlagen.

Text: Holzenergie Schweiz

 

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Werbung

  • Liebi LNC

  • Windhager

  • Schmid energy solutions

  • El contenido de esta página requiere una versión más reciente de Adobe Flash Player.

    Obtener Adobe Flash Player


  • Heizmann