28. Nov 2013

Der Bestand von Pelletanlagen in der Schweiz per Ende 2012 beläuft sich auf rund 21 600.

propellets.ch: Weiterer Anstieg von Pelletfeuerungen

(propellets.ch) Pelletheizungen haben sich zu einer bewährten Alternative zu fossilen Brennstoffen etabliert. Vor allem als Ersatz von alten Ölheizungen sind sie besonders geeignet, da die alte Infrastruktur einfach umgenutzt werden kann. Das widerspiegelt sich auch in den Zahlen der im September veröffentlichten Holzenergiestatistik 2012: Im Jahr 2012 sind ca. 1 500 neue Pelletheizungen installiert worden.


Dazu gehören Zimmeröfen, Zentralheizungen für Einfamilienhäuser wie auch grössere Anlagen (ab 50 kW Leistung), die ganze Überbauungen mit Wärme versorgen. Der Bestand von Pelletanlagen in der Schweiz per Ende 2012 beläuft sich auf rund 21 600. Im Vergleich zum Jahr 2011 ist dies eine Zunahme von etwa 8%. Schon in den Vorjahren bewegte sich die Zunahme in einem ähnlichen Bereich. Ein vergleichbarer Anstieg wird auch für das laufende Jahr erwartet.

Steigende
Pelletnachfrage
Die weitere Verbreitung von Pelletheizungen löst natürlich eine grössere Nachfrage nach dem Brennstoff Pellets aus. Die Pelletproduzenten und -Händler in der Schweiz sind sich dessen bewusst und beziehen dies in ihre Planung ein. Auch länger anhaltende Kälteperioden, wie zum Beispiel im letzten Frühling, werden einkalkuliert. Die Pelletproduzenten und -Händler sorgen dafür, dass auch in Zukunft genügend Pellets für die Schweiz zur Verfügung stehen.

©Text: Martina Caminada, propellets.ch und Holzenergie Schweiz

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Werbung

  • Liebi LNC

  • Schmid energy solutions

  • El contenido de esta p?gina requiere una versión m?s reciente de Adobe Flash Player.

    Obtener Adobe Flash Player


  • El contenido de esta página requiere una versión más reciente de Adobe Flash Player.

    Obtener Adobe Flash Player